Kredit Einkommen

Guthabeneinnahmen

Der Betrag und der Zinssatz eines Autokredits hängen vom Einkommen des Verbrauchers ab. Infolgedessen erhalten die Männer im Westen die billigsten Kredite. Die Autokreditkarte: Kredit, Zinsen und Einkommen Darlehensbetrag, Zins und Ertrag wurden nach Ländern aufgeteilt. Es zeigt sich, dass die Kreditvergabe und die Zinshöhe sowohl in den Ländern als auch zwischen den Ländern und den Menschen sehr unterschiedlich sind. Diese Entwicklung ist vor allem auf Einkommensunterschiede zurückzuführen. Die Kreditanträge wurden nach den Einwohnerzahlen der Einzelstaaten gewogen und auf Basis eines Indizes dargestellt.

Der durchschnittliche Kreditbetrag in den alten Ländern (11.303 Euro) ist größer als in den neuen Ländern (10.910 Euro). Das bedeutet, dass die Schuldner im Mittleren und Fernen Osten fast vier Prozentpunkte (393 Euro) mehr Kredit bekommen als die Schuldner im Mittleren und Äquator. Die größten Auto-Darlehen wurden zum Beispiel in Bayern (11.624 Euro) und Hessen (11.604 Euro) gewährt.

Die Differenz ist auf das gestiegene Durchschnittsverdienst in Bayern und Hessen zurückzuführen. In Bayern sind es 2.206 EUR und in Hessen 2.255 EUR. Das bedeutet, dass die bayerischen und hessischen Verbraucher 24 bzw. 26 bzw. 469 EUR mehr als die sächsischen Verbraucher mit einem durchschnittlichen Einkommen von nur 1.786 EUR einnehmen.

Bayern und Hessen bekommen im ostsächsischen Bundesland Sachsen in der Praxis in der Praxis in der Regel einen höheren Autokredit zu niedrigeren Sätzen. Für PKW-Darlehen werden in Deutschland insgesamt 5,59 Prozentpunkte pro Jahr verzinst. An erster Stelle steht hier Mecklenburg-Vorpommern mit 5,68 Prozentpunkten pro Jahr. Sachsen-Anhalt hat mit 5,64 Prozentpunkten den zweiten Spitzenplatz. In Bremen (5,52 Prozentpunkte effektiv) können sich die Darlehensnehmer auf den niedrigsten Zinssatz einlassen.

Im gesamten Bundesgebiet liegt der Durchschnittsbetrag bei 11.643 EUR. Das sind 719 EUR, Ost bis elf. 328 EUR. Sachsen (10. 698 Euro) ist hier wieder das Schlussstein. Es ist auch hier klar, dass sich der Kreditbetrag immer am Einkommen des Auftraggebers ausrichtet. In Hamburg erhalten die Herren im Durchschnitt 2.345 EUR, während sie in Sachsen nur 1.842 EUR erwirtschaften.

Daraus resultiert eine Ertragsdifferenz von 27 Prozentpunkten (503 Euro). Sie ist im West mit einem Preis von 325 EUR klar darüber. Aufgrund ihres geringen Verdienstes müssen Männer in Sachsen 5,71 Prozentpunkte pro Jahr verzinst werden. Das sind in Hamburg nur 5,63 Prozentpunkte. Auch hier gilt: Bremen weist den geringen Autokreditzins von 5,40 Jahren auf.

Der Durchschnittskreditbetrag liegt hier bei 7.486 E. Brandenburgische Damen bekommen die meisten Autodarlehen (10.443 Euro). Der zweite Preis geht an Hessen mit einer Summe von 9. 161 Jahren. In Hessen liegt das Durchschnittseinkommen der Frau bei 1.862 EUR. Der Einkommensvorteil ermöglicht es hessischen Mädchen, größere Autodarlehen zu niedrigeren Zinssätzen aufzunehmen.

Unter den Kreditnehmerinnen sind die durchschnittlichen Einkommen in den Ländern East (1.660 Euro) und West (1.791 Euro) viel enger. Die Differenz beträgt hier nur 131 EUR. Anders als bei Männern beträgt der Zins für Auto-Kredite im Ostteil 5,61 Prozentpunkte pro Jahr und ist damit geringer als im Westteil 5,68 Prozentpunkte pro Jahr.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum