Berechnung Kredit

Kreditberechnung

Darlehen können sowohl von Privatpersonen als auch von Banken vergeben werden. Bei der Vergabe eines Darlehens an einen Kreditnehmer wird dieser mit einer finanziellen Forderung in gleicher Höhe nach der doppelten Buchhaltung konfrontiert. Berechnen Sie den Kreditrechner online Berechnen Sie den Kredit mit einem Tilgungsplan Berechnen Sie den Kreditzins Berechnen Sie den Kreditrechner online Laufzeit oder Tilgungsrate Berechnen Sie Ihren Baukredit mit einem Zinsrechner online. Beim Kredit ist es sehr hilfreich, diesen Betrag im Voraus berechnen zu können - übrigens ist das nicht so kompliziert. Falls Sie Microsoft Excel auf Ihrem Computer installiert haben, können Sie mit dem Programm schnell und einfach ein Darlehen oder die zu zahlenden Raten mit einer einfachen Formel berechnen.

Net Gearing Ratio - Kenngröße, Berechnung, Festlegung

Bei der Unternehmensfinanzierung ist der Verschuldungsgrad ein wichtiger Faktor bei der Analyse eines Unter-nehmens und seiner Bewertung. Deshalb werden wir Ihnen in diesem Artikel aufzeigen, wie das Net Gearing Ratio bestimmt und ermittelt wird und welche Signifikanz und Signifikanz es hat. Der Quotient Net Gearing stellt die Netto-Finanzverbindlichkeiten eines Konzerns (d.h. Schulden abzüglich flüssiger oder schneller flüssiger Vermögenswerte) ins Verhältnis zur Rentabilität.

Die Nettoschuldenquote wird auch als Nettoschulden/EBITDA oder Nettoschuldenquote oder Nettoschuldenquote oder Nettoschuldenquote oder Nettoschuldenquote oder Nettoschuldenquote oder Nettoschuldenquote oder Nettoschuldenquote oder -quote oder -quote oder -quote oder -quote oder -quote oder -quote oder -quote oder -quote oder -quote oder -quote oder -quote oder -quote oder -quote oder -quote oder -. Daher gilt die Formel: Netto-Finanzverbindlichkeiten / EBITD. Hat also ein Konzern zum Ende des Geschäftsjahrs eine Netto-Finanzverbindlichkeiten von EUR 1000 und ein EBITD von EUR 250, so ergibt sich eine Netto-Finanzierungsquote von 4,0x.

Somit entspricht das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) im vorgenannten Beispiel und im jeweiligen Jahr dem Vierfachen der aktuellen Netto-Finanzverbindlichkeiten des Konzerns. Dies zeigt den kapazitiven Effekt der Kenngröße an. Auf den ersten Blick zeigt die Net Gearing Ratio, wie oft das Unternehmen das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBITDA) in die laufende Netto-Finanzverbindlichkeiten einbezieht.

Wenn man diese Idee aber umkehrt, kommt man zunächst zur wirklich bedeutsamen Feststellung des Verhältnisses Nettoverschuldungsgrad: Denn der Nettoverschuldungsgrad sagt einem auch, wie lange das Untenehmen (bei gleichem EBITDA) zur Rückzahlung der aktuellen Netto-Finanzverbindlichkeiten benötigen würde. Noch einmal: bei unverändertem EBITDA! Der Net Gearing Ratio ist nicht nur in der Unternehmensanalyse sehr beliebt.

Vielmehr ist das Net Gearing nach unserer Einschätzung auch die populärste Finanzkennzahl. Unserer Ansicht nach sind beide auf die Vielfalt dieses Verhältnisses zurückzuführen, die sich in drei Aspekten widerspiegelt: Die Net Gearing Ratio kombiniert einen Bilanzwert (Nettoverschuldung) mit einem GuV-Wert (EBITDA). Sie stellt eine Verknüpfung zwischen der Finanzierungs- oder Verschuldungssituation eines Unternehmen und seiner Rentabilität her.

Sie kombiniert einen vergleichsweise steifen Value (Nettoverschuldung) mit einem sehr hohen Dynamic Value (EBITDA). Daher ist diese Kennziffer besonders gut dazu prädestiniert, sich einen ersten Überblick über die Finanzierungssituation, die Eigenkapitalausstattung und die Rentabilität eines Betriebes zu verschaffen. Als Financial Covenant ist sie dagegen bestens dazu prädestiniert, sich auf eine zielführende Entwicklung der Gesamtfinanzlage eines Unter-nehmens zu einigen und diese im Zeitablauf zu verfolgen.

Gerne kombinieren wir das Net Gearing mit der Zinsdeckung zu den Financial Covenants. Dabei ist das Netto- und das Übersetzungsverhältnis zu unterscheiden. Anders als bei der ersteren wird bei der letztgenannten Kennziffer die Fremdverschuldung nicht mit der Rentabilität des Konzerns, sondern mit dem Eigenmittel gleichgesetzt. Damit ist das Verschuldungsergebnis eine wesentlich weniger dynamisch als die Nettoverschuldung / das EBITDA und lässt sich vielmehr mit dem klassischem Verschuldungsgrad (z.B. FSK / EK) vergleichen, wie er auch von Derivaten (Optionen) bekannt ist.

Obwohl ein negatives Net Gearing nur in seltenen Fällen vorkommt, findet man es immer noch von Zeit zu Zeit in der Ergebnisrechnung von Unter-nehmen. Der Ausweg aus dieser scheinbaren Absurdität besteht darin, dass entweder die Netto-Finanzverbindlichkeiten oder das Ergebnis vor Zinsen und Steuern des jeweiligen Unternehmers im negativen Bereich liegen. Im Prinzip ist beides möglich: Da die Netto-Finanzverbindlichkeiten nur ein Ausgleich zwischen einem Passivwert (Bruttoverschuldung) und einem kurzfristig verwertbaren Vermögen ist, kann sie einen negativen Betrag einnehmen.

Gleiches gilt für das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBITDA) eines Unternehmen, das bei einer schlechten Kostendisziplin mindestens rein rechnerisch von negativen Werten ausgehen kann.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum