Beamter auf Lebenszeit

lebenslanger offizieller

Manchmal sind Professoren nur vorübergehend Beamte. In den meisten Bundesländern ist es richtig, dass Professoren auf Lebenszeit als Beamte eingestellt werden. B.) vom Beamten bei Widerruf bis zum Beamten auf Bewährung). Auszubildende Lehrer sind für die Dauer ihrer Ausbildung "Beamte im Widerruf". Offizielle über Widerruf, Probe, Zeit und Lebensdauer.

Langfriststudie: Ernennung zum Beamten auf Lebenszeit immer rarer werdend

Im Vergleich zur vorangegangenen Umfrage vor zwei Jahren ist der Prozentsatz der Ernennungen zum Beamten auf Lebenszeit stark zurückgegangen (insgesamt nur 67 Prozent). Im Gegensatz dazu beträgt der langfristige Wert 74 vH. Dagegen ist die Anzahl der befristeten Professuren gestiegen (14% gegenüber).

Größere Unterschiede - was angesichts der omnipräsenten Debatte um "Tenure Tracks" überraschend ist - gab es beim Beamtenstatus auf Zeit (rund 15 Prozent) nicht. Rund 84 Prozentpunkte der Teilnehmer bewerteten die Verhandlungsstimmung mit sehr gut (47,7 Prozent) oder gut (36,5 Prozent). "Ganz anders das Resultat, bei dem auch die Länge des ganzen Prozesses in Frage gestellt wird." Die Verhandlungsdauer wird als sehr schnell bezeichnet.

"Die Verhandlungsdauer wird immer noch als sehr schnell bezeichnet. Dabei ist zu berücksichtigen, dass rund 88% aller Gespräche innerhalb eines Zeitraums von bis zu sechs Monate beendet wurden. Eindrucksvoll ist nach wie vor, dass rund 43% aller Gespräche innerhalb eines Zeitraums von bis zu drei Monate überhaupt zum Abschluss gebracht werden.

Für die gesamte Verfahrenszeit - von der Angebotsabgabe bis zur tatsächlichen Annahme der Aufforderung -, die auch befragt wurde, war das Resultat ganz anders: Im Betrachtungszeitraum von 10.2016 bis 10.2018 wurden nur 26% aller Vorgänge innerhalb von 12 und nur weitere 34% innerhalb von 18 Monate durchlaufen. Schließlich gaben 36% an, dass das Procedere mehr als 18 Monate dauerte (langfristiger Durchschnitt 30 Prozent).

Gegenüber dem langjährigen Durchschnitt hat sich die Ausrüstungssituation in den Humanwissenschaften sicherlich verbessert: In den mathematischen und naturwissenschaftlichen Studiengängen setzt sich der Tendenz zu schwach gewachsenen Ausstattungspaketen fort: Mit diesen zum Teil signifikanten Wachstumsraten ist auch der langfristige Durchschnitt gestiegen (321.999 Euro/27.300 Euro/2.20/1.34/ 6.34 Zimmer). Auffallend ist hier der signifikant geringere Eigenwert der zugeteilten Flächen im Verhältnis zu den so genannten langfristigen Fonds (Investmentfonds: 56.940 EUR) bzw. Umlaufvermögen: 12.470 EUR bzw. wissenschaftliche Mitarbeiter: 2,03 EUR und nichtwissenschaftliche Mitarbeiter: 0,61 EUR bzw. Zimmer: 4,47 EUR).

Gleiches trifft auf den medizinischen Sektor zu: Nicht zuletzt konnte die Jurisprudenz trotz deutlicher Steigerungen der Investmentfonds in den vergangenen zwei Jahren (durchschnittlich 80.000 Euro) im Vergleich zu den hier veröffentlichten langfristigen Fonds keine großen Unterschiede aufzeigen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum