Banken mit Niedrigen Kreditzinsen

Niedrig verzinsliche Banken

Doch ein moderner SWK-Online-Kredit bietet nicht nur niedrige Zinsen und kleine Monatsraten. Bei steigenden Geldmarktzinsen können die Banken ihre Diskontierungssätze erhöhen. Positiv auf die Kreditzinsen wirken sich die historisch niedrigen Leitzinsen aus. Die von den Banken angewandten Zinssätze orientieren sich am Leitzins. Abschließend erwarten die Banker, dass die Zinsen noch einige Zeit niedrig bleiben.

Negative Zinssätze: Wie Banken Konsumenten nagen Konsumenten

Zur Stimulierung der Konjunktur führen die EZB und andere Zentralbanken die Zinssätze verstärkt in den Negativbereich. Tatsächlich ist es ganz einfach: Wenn Sie Ihr Guthaben bei der Hausbank einzahlen, erhalten Sie dafür einen Zins. Wer sich einen Kredit ausleiht, muss dafür einen Zins bezahlen. Die Verzinsung der Guthaben wird ungünstig und die Verzinsung der Kredite teilweise ungünstig. Auf den Punkt gebracht bedeutet dies, dass diejenigen, die ihr Kapital bei der Hausbank einzahlen, auf einmal keine Verzinsung mehr erhalten, sie müssen etwas bezahlen.

Wer dagegen von der Hausbank borgt, muss keine Verzugszinsen mehr bezahlen - er erhält sie von der Hausbank anerkennt. Die Zentralbanken Dänemarks, Schwedens, der Schweiz, Japans und der Euro-Zone haben bereits einen negativen Zinssatz für die Einlagensicherung festgelegt. Letzteres hat die EZB bereits im August 2014 den Zinssatz für Banken, die mit ihr punkten wollen, auf -0,3 Prozentpunkte gesenkt.

Die Zielsetzung dieser Massnahme ist klar: Die Notenbanken wollen ihre ganze Kraft einsetzen, um Gelder in den Verkehr zu bringen, für Verbrauch und Investition. Allerdings sind die Impulse der extrem niedrigen Zinspolitik bisher weitestgehend ausgeblieben, jedenfalls im Euroraum. Die Nordea hat dort bereits einige Darlehen für die Immobilienfinanzierung mit negativen Zinssätzen vergeben.

Jeder, der mehr als 500.000 EUR als Übernachtungsguthaben bei der Hausbank investieren wollte, bezahlte von nun an. In der Zwischenzeit sind weitere Institutionen in ganz Deutschland dem Beispiel gefolgt, und es besteht die Befürchtung, dass der negative Zinssatz auch den Kleinsparsamen einmal erreicht haben könnte. Doch damit nicht genug: Die Zinssätze für zahlreiche Bundesanleihen, auch aus Deutschland, sind nun auch im Minus.

Retailbanken: Steigende Zinssätze machen die Atmosphäre düsterer.

Der deutsche Finanzsektor ist von einer drastischen Verringerung der Zinsmarge in der Zeit nach der Tiefzinsphase bedroht, in der die Zinssätze wieder deutlich ansteigen werden. Je längerer die Tiefzinsphase dauert und je höher der nachfolgende Anstieg der Zinssätze, umso höher ist die Belastung für das zukünftige Zinsergebnis der Banken. Darüber hinaus wird der Wettbewerb zwischen direkten Banken und klassischen Zweigniederlassungen bei wieder ansteigenden Zinssätzen voraussichtlich in eine zweite Phase eintreten.

In einem hart umkämpften Privatkundengeschäft in Deutschland haben die Kreditanstalten wenig Handlungsspielraum. Generell gilt: Wenn die Zinssätze wieder steigen, wird der Stress in der Gewinn- und Verlustrechnung zunehmen, die damit verbundenen Risikofaktoren werden steigen und es wird für die Banken schwieriger, Reserven aufzubauen. Der jüngste geldpolitische Beschluss der EZB unterstreicht, dass die EZB einen unkontrolliert starken Anstieg der Zinssätze nicht zuzulassen will.

Dies ist im Zusammenhang mit der Stabilität der Finanzmärkte und der zukünftigen Margenentwicklung der Banken zu begrüssen. Zugleich summieren sich die Banken zu immer größeren Zinsrisiken.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum